feature1

Gold und Keramik – eine Frage der Eigenschaften

Für die Reparatur eines Zahns stehen uns in der modernen Zahnmedizin und -technik verschiedene Materialien zur Verfügung. Diese unterscheiden sich in ihren Eigenschaften und im Preis. Lange Zeit galt Gold als bestes Füllmaterial, heute wird im sichtbaren Bereich aus optischen Gründen meist Keramik eingesetzt. Je nach Füllung und Zahn wählen wir jeweils das optimale Material.

Optik und Stabilität – eine individuelle Entscheidung
Bei Frontzähnen wird aus ästhetischen Gründen Keramik verwendet. Um dabei höchste Qualität zu bieten, verwenden wir die Keramikmasse mit der besten Fertigungspräzision. Bei Seitenzähnen empfehlen wir einen Goldkern mit Keramikverblendung: Gold bietet eine höhere Stabilität und lässt sich präziser verarbeiten. Die Randdichtigkeit zwischen Zahnersatz und Zahn ist verlässlicher realisierbar – und durch die komplette Keramikverblendung ist die Krone vom echten Zahn nicht zu unterscheiden.

Gold und Zement – eine sichere Verbindung
Ein weiterer Unterschied: Gold wird in den Zahn zementiert, Keramik geklebt. Der Keramikklebstoff muss jedoch bei absoluter Trockenheit verarbeitet werden – und das ist im Mund nur begrenzt und mit großem Aufwand realisierbar. Für die derzeit verwendeten Klebematerialien existieren noch keine langfristigen Studien darüber, wie sie sich nach zehn oder zwanzig Jahren im Mund verhalten. Die Haltbarkeit der Kombination Gold und Zement dagegen wird durch zahlreiche langfristige Untersuchungen belegt, und wir haben damit nur beste Erfahrungen gemacht. Im nicht sichtbaren Bereich der Seitenzähne raten wir daher unseren Patienten zu Gold-Restaurationen. Zudem sind viele Patienten nächtliche „Zähneknirscher“ – und das Risiko, dass der Zahnersatz dabei Schaden nimmt, ist bei Keramik höher.

Uns ist wichtig, bei der Vorbereitung der Endversorgung stets Klarheit über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Möglichkeiten zu schaffen. So kann der Patient gemeinsam mit uns die jeweils individuell richtige Entscheidung treffen.

IMPRESSUM | KONTAKT