feature1

Mundhygiene – das A und O

Prophylaxe – das bedeutet vorbeugen, damit Erkrankungen gar nicht entstehen. Gegen Karies und Parodontitis – die häufigsten Zahnerkrankungen – kann man mit guter Mundhygiene bereits viel tun. Dabei sieht die richtige Pflege je nach Alter, Zahnstellung, individueller Neigung zu Zahnbelägen (z. B. durch Rauchen, Kaffee- oder Rotweingenuss) und Zahnersatz (z. B. Brücken oder Implantate) immer etwas anders aus.

Gut für alle: Professionelle Zahnreinigung
Äußerst empfehlenswert für jeden – am besten zwei- bis viermal im Jahr – ist die Professionelle Zahnreinigung. Diese intensive Prophylaxebehandlung wird vom Deutschen Zahnärzteverband empfohlen und in unserer Praxis von geschulten Dentalhygienikerinnen durchgeführt.

Was wird gemacht?
Zunächst wird das Zahnfleisch auf Entzündungen untersucht. Die Dentalhygienikerin zeigt Ihnen individuelle Schwachstellen bei der Mundhygiene und demonstriert optimale Reinigungstechniken. Dann werden harte und weiche Beläge sowie Verfärbungen an den Zähnen entfernt, Füllungsränder geglättet. Zum Abschluss wird die Zahnoberfläche poliert und mit Fluoridlack versiegelt.

Und was bringt’s?
Unschöne Verfärbungen und Zahnstein sind verschwunden – und an den sauberen, glatten Zahnoberflächen bilden sich nicht so leicht neue Beläge. Sie können Ihre Zähne selbst besser pflegen (und wissen jetzt, wie!) – und Zähne und Zahnfleisch bleiben lange gesund.

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | KONTAKT